38. Zweier-Mannschaftsturnier

 

Bericht: Manfred Höflacher

Fotos: Klaus Berreth

 

 

Fast genau die gleiche Teilnehmerzahl wie vor einem Jahr hatte das 38. Zweier-Mannschaftsturnier der Tischtennis-Abteiljung des TSV Wasseralfingen am vergangenen Wochenende aufzuweisen. In neun Wettbewerben spielten 81 Teams um den Turniersieg.
Großes Lob erhielten Holger Weik und Klaus Berreth für ihre souveräne Turnierleitung. Beide bedauerten, dass in allen drei Klassen bei den Mädchen und im Damen-A-Wettbewerb keine Anmeldungen eingingen.

Schüler U13/U12:
Bei den Schülern U13/U12 siegten ungeschlagen Finn Katterfeld/Robson Zeller, SG Bettringen, vor Sei Elit/Charles Kayer, TSG Hofherrnweiler und Paul Merz/Torben Tolksdorf, TV Neuler.

 

Schüler U15/U14:
Phillip Aßfalg/Marvin Sobott, SC Staig, legten mit ihrem Sieg bei den Schülern U15/U14 den Grundstock für den Gewinn der Vereinswertung. Zweite Felix Schreckenhöfer/Valentin Kenntner, TV Neuler, dritte Tom Bolsinger/Jonas Rieger, TSG Hofherrnweiler.

 

männliche Jugend U18:
Bei der männlichen Jugend U18 gingen neun Teams an den Start. Um den Finaleinzug unterlagen Tobias Holdt/Luca Krätschmer, TSB Schwäbisch Gmünd, Ben Kast/Erik Meier, SC Vöhringen mit 0:3 und Tobias Renz/Fynn Ugowski, SC Staig, verloren mit dem gleich Ergebnis gegen ihre Vereinskameraden Daniel Fischer/Marc Lemke. Letztere ließen sich im Finale den Sieg nicht nehmen und verwiesen mit 3:0 Kast/Meier auf Platz zwei.

 

Senioren:
Sehr spannend verlief das acht Teams umfassende Turnierfeld bei den Senioren. Joachim Malik/Josef Seitz, DJK Schwäbisch Gmünd, warfen in einem hochklassigen Halbfinalspiel das Duo Marco Herrmann/Peter Schillinger, Spvgg Greuther Fürth/TTC Witzighausen mit 3:2 aus dem Rennen und Hariolf Abele/Tobias Oberle, SV Lauchheim, zogen mit 1:3 gegen Dietmar Hein/Peter Hagedorn, SG Schorndorf, den Kürzeren. Im Endspiel ließen sich Malik/Seitz mit 3:0 gegen das Schorndorfer-Duo nicht von der Siegesstraße abbringen.

 

Herren-D:
Jonathan Wurst/Max Gruber, TV Murrhardt, hießen die Sieger in der Herren-D-Klasse. Zweite Timo Deichl/Roland Jurock, SpvGG Warmbronn, Dritte Patrick Eßwein/Anja Reiner, TSV Böbingen/TSV Untergröningen und Christina Preston/Michael Karl, SV Waldhausen.

 

Herren-C:
Mit 21 Mannschaften hatte die Herren C-Klasse das größte Teilnehmerfeld aufzuweisen. In sehr gute Form präsentierten sich Ralph Bolsinger/Daniel Kun vom Veranstalter. Im Viertelfinale besiegten sie Ralf Gehr/Gerd Vogt, TSV Dewangen, mit 3:2 und um den Einzug ins Finale das Team Steffen Bühler/Simon Prochaska, TTC Neunstadt, mit 3:0 auszuschalen. Dorthin hatten sich mit 3:0 Alexander Hackl/ThomasMüller, TTC Herbrechtingen, mit dem Erfolg über Tom Liesenhoff/Ken Erdle, TTC Setzingen, durchgesetzt. Im Finale sahen die Wasseralfingen nach der 2:0-Führung bereits wie der sichere Sieger aus. Hackl/Müller kämpften aber verbissen um jeder Ball und es gelang ihnen noch, den Sieg für sich zu verbuchen.

 

Damen-B:
Keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle ließen die Turniersiegerinnen von 2017, Claudia Stegmaier/Heike Gerst, SG Bettringen, aufkommen. Ohne Punktverlust sicherten sie sich den Siegerpokal vor Kersten Bühler/Melanie Deisinger, TTC Neunstadt und Laura Mack/Emma Mill, TSG Abtsgmünd.

 

Herren-B:
Benjamin Biller/Johannes Kneule, SV Lauchheim/SG Schorndorf, besiegten um den Einzug ins Finale der Herren-B-Klasse Andreas Reiner/Moritz Senger, SG Schorndorf/FC Schechingen. Die Endspielteilnahme sicherten sich auch Michael Blessing/Jürgen Laufer, TV Mögglingen, mit einem knappen 3:2-Sieg über Patrick Dietl/Daniel Mercaldi, TV Unterkochen/SV Ebnat. Im Endspiel mussten nach dem 3:1-Sieg die Mögglinger dem Duo Bilger/Kneule zum Turniersieg gratulieren.

 

Herren-A:
Ihrer Favoritenrolle wurden Marius Henninger/Tom Dufke, DJK SB Stuttgart/SC Staig, in der Herren-A-Klasse voll gerecht. Im Halbfinale besiegten sie Michael Meißner/Michael Geilfuß-Nusko, RSV Rossfeld/SV Plüderhausen mit 3:1. Dort waren auch Patrick Ebbers/Raphael Blessing, TV Unterkochen, mit 3:2 über Tim Eckardtberg/Manuel Mangold, DJK Wasseralfingen/SpVgg Gröningen-Satteldorf, erfolgreich. Ohne Probleme sicherten sich Henninger/Dufke im Endspiel das Preisgeld gegen Ebbers/Blessing.

 

Vereinswertung:
Den neu ausgespielten Wanderpokal der Vereinswertung holte sich der SC Staig (31 Pkte.) zweiter TSV Wasseralfingen (29), dritter TTC Neunstadt (24), vierter SG Bettringen (22), fünfter TSG Hofherrnweiler und SG Schorndorf (je 16).

 

 

 

 

 


TSV 1848 e.V. Wasseralfingen - Abteilung Tischtennis - 09.09.18