36. Zweier-Mannschaftsturnier

 

Bericht: Manfred Höflacher

Fotos: Holger Weik

Obwohl die Teilnehmerresonanz gegenüber dem Vorjahr leicht zurückgegangen war, erfreut sich das Tischtennis-Zweier-Mannschaftsturnier des TSV Wasseralfingen nach wie vor einer großen Beliebtheit. Bereits zum vierten Mal in Folge sicherten sich Jessica Herrmann/Eicke Mühlbach, SV Westgartshausen den Turniersieg bei den Damen-A.

Wegen der leider immer noch nicht behobenen Unwetterschäden in der Wasseralfinger Talsporthalle wurde das Turnier in der Hüttlinger Limeshalle ausgetragen. Und auch in der neuen Umgebung konnte die Turnierleitung großes Lob für den reibungslosen Ablauf ernten. 84 Teams aus 40 Vereinen spielten in zwölf Wettbewerben um die Turniersiege.

Schüler U13/U12:
Kein Problem hatten Philipp Aßfalg und Fynn Ugowski, SC Staig/SC Heroldstadt, um sich bei den Schülern U13/U12 ohne Satzverlust den Sieg vor Felix Schreckenhöfer/Niklas Rein, TV Neule, zu sichern.

Schülerinnen U15/U14:
Viktoria Endt/MiraKugyela, TSV Wasseralfingen, unterlagen im Halbfinale der Schülerinnen U15/U14 den späteren Turniersiegerinnen Lena Beißwener/Lea Tannebaum, TSV Vellberg mit 3:0 und Melissa Brandt/Alisia Janocha, TSB Schw. Gmünd, mussten nach der knappen 2:3-Niederlage Hanna Nieß/Anja Spielweck, TSV Dewangen, zum Sieg gratulieren. Eine klare Sach war der 3:0-Sieg von Beißwenger/Tannebaum gegen das Dewanger-Duo.

Schüler U15/U14:
Mit Lucas Alfag, zusammen mit Mark Lemke, ging bei den Schülern U15/U14 der zweite Turniersieg an den SC Staig. Im Endspiel siegten sie mit 3:1 über die Gebrüder Levin und Mateo Loos, FC Schechingen, den Siegern im letzten Jahr bei den Schülern U13/U12. Dritte Ken Erdle/Bernd Mailänder, TTV Setzingen und die Gebrüder Oliver und Lucas Janocha, TSB Schwäbisch Gmünd.
weibliche Jugend U18:
Souverän erspielten sich Lea Elzner/Yeliz Kocbinar, TSV Untergröningen, den Turniersieg bei der weiblichen Jugend. Zweite Lea-Maria Nieß/Melanie Kaiser, TSV Dewangen, dritte Janina Schnobrich/Sophia Hölldampf, TSV Mögglingen.
männliche Jugend U18:
Ein spannendes Endspiel wurde bei der männlichen Jugend geboten. Erst mit dem letzten Ballwechsel sicherten sich Andreas Schill/Sebastian Abele, SC Staig/TTC Ehingen im fünften Satz mit 3:2 den Sieg über Benjamin Biller/Philipp Wagner, SV Lauchheim. Dritte Tim Trinkhaus/Daniel Kun, TSV Wasseralfingen und Fabian Prochaska/Johannes Fähnle, SV Zang.

Senioren:
Der Vorschauprognose wurden Marco Herrmann/Peter Schillinger, SpVgg Greuther Fürth/TTC Witzighausen bei den Senioren voll gerecht. Mit nur einem Satzverlust verwiesen sie Dietmar Mezger/Harald Schiele, auf Platz zwei und Michael Maar/Pius Roggenstein, beide Teams TSV Wasseralfingen, auf Rang drei.

Herren-D:
In der Herren-D-Klasse gingen elf Teams an den Start. Um den Finaleinzug unterlagen Dietmar Schmid/Andreas Karl, TV Unterkochen, Jochen Krämer/Marcus Böhm, TTC Neunstadt, mit 0:3 und Nicolai Haas/Nicolai Jörg, TSV Hüttlingen, besiegten mit 3:1 Werner Volk/Jürgen Müller, SpVgg Ederheim. Spannend bis zum letzten Ballwechsel war das Endspiel das Krämer/Böhm letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnten.
Herren-C:
Mit 13 Mannschaften hatte die Herren-C-Klasse das größte Teilnehmerfeld zu verzeichnen. Steffen Bühler/Willi Renn, TTC Neunstadt, unterlagen im Halbfinale Hans-Dieter Dubisar/Markus Opferkuch, DJK Wasseralfingen, mit 1:3 und Steffen Benz/Johannes Fähnle, SV Zang, hatten keine Problem, um Martin Reiner/Robert Jung, TSV Böbingen/FC Fornsbach, mit 3:0 aus dem Rennen zu werfen. An Dramatik war das Endspiel kaum zu überbieten. Besonders die Abwehrkünste von Dubisar waren es, die dem DJK-Team zum knappen 3:2-Sieg verhalfen.
Damen-B:
Unerwartet schieden in der Damen-B-Klasse die Vorjahressiegerinnen Alexandra Schöppler/Jana Mühlbacher, SV Westgartshausen, nach den Gruppenspielen aus. Die große Überraschung boten Heike Nieß/Anita Kühnle, TSV Dewangen, die ihre alte Tischtennisklasse aufblitzen ließen. Um den Finaleinzug besiegten sie Michelle Schäfer/Judith Huck, Westgartshausen. Den zweiten Finalplatz erspielten sich Michaela Winter/Sophie Wünsch, SC Unterschneidheim. Die Taktik beherrschte das Endspiel und hier waren es Nieß/Kühnle die beim 3:1-Sieg die besseren Trümpfe zogen.
Herren-B:
Zu einem rein-Hüttlinger-Endspiel kam es in der Herren-B-Klasse. Dort behielten Ralf Mayer/Fabian Prügner mit 3:0 die Oberhand über Armin Hofmann/Paul Bareiß. Dritte Michael Blessing/Jürgen Laufer, TV Mögglingen und Benjamin Biller/Philipp Wagner, SV Lauchheim.
Damen-A:
Noch nie war es in der Vergangenheit einer Mannschaft gelungen, viermal in ununterbrochener Folge die Damen-A-Klasse zu gewinnen; Jessica Herrmann/Eike Mühlbacher, SV Westgartshausen, gelang bei der 36. Turnierauflage dieses Kunststück. Wie bei den Herren war auch diese recht schwach besetzt. Zweite Jasmin Stocker/Nadine Wollinsky, SC Berg, Dritte Kerstin Bühler/Melanie Deisinger, TTC Neunstadt
Herren-A:
Schwach wie noch nie war die Herren-A-Klasse besetzt. Wie in der Vorschau angekündigt sicherten sich Bernhard Weiß/Felix Raab ,DJK Ellwangemn/TV Unterkochen, Platz ein vor Michael Wettemann/Peter Maier, SV Lauchheim und Nils Lüder/Dieter Fabian, SV Zang.
Vereinswertung:
Vereinswertung: Veranstalter TSV Wasseralfingen gelang es, den 2015 neu ausgespielten Wanderpokal der Vereinswertung knapp mit 36 Punkten zu verteidigen. Zweite TSG Schw. Gmünd und TSV Hüttlingen (34), vierte TTC Neunstadt (31), fünfte TSV Dewangen (28).

Weitere Fotos:

 


TSV 1848 e.V. Wasseralfingen - Abteilung Tischtennis - 11.09.16