TSV-Tischtennis-Nachwuchs zweifacher Bezirkspokalsieger

 

Bericht: Manfred Höflacher

Fotos: Ralf Trinkhaus, Klaus Berreth

Zwei tolle Endspielerfolge errangen die Tischtennis-Jungen U12 und U15 des TSV Wasseralfingen im Bezirkspokal "Ostalb".

In den Finalspielen, die in der Rosenberger Virngrundhalle am 10. Mai ausgetragen wurden, holten sich beide Mannschaften souverän den Siegerpokal.

In der ersten Runde des im November 2013 gestarteten Wettbewerbs siegten die Jungen U15 der TSV-Nachwuchs beim SV Waldhausen mit 1:4. Der TSV Westhausen wurde in der zweiten Runde mit 4:0 aus dem Rennen geworfen. Mit demselben Ergebnis kehrten die Jungs vom Viertelfinal-Spiel beim TSV Untergröningen zurück. Das Halbfinale sah die Wasseralfinger bei der TSG Abstgmünd mit 2:4 erfolgreich und im Finale ließ das Trio gegen den PSV-SV Aalen beim 4:1 nichts anbrennen.

Das Siegerteam U15 v.l. Tim Trinkhaus, Daniel Kun und Moritz Haas. Ferner war in den ersten vier Runden Adrian Maier im Einsatz.
Ebenso souverän spielte die U12. Dem 4:0-Heimsieg im Viertelfinale gegen die SF Rosenberg, folgte in einem weiteren Heimspiel ein 4:2-Erfolg gegen den TTC Neunstadt. Wenig Federlesen machten die Jungs im Endspiel gegen den PSV Heidenheim, der beim 4:0-Sieg ohne Chancen blieb.
Die erfolgreiche U12-Mannschaft v.l. Marius Stimm, Finn Stammler und Sebastian Krawtschuk.

 


TSV 1848 e.V. Wasseralfingen - Abteilung Tischtennis - 10.05.14